Du überlegst schon länger, welcher Beruf dir Spaß machen würde? Deine Freundinnen möchten verkaufen, im Büro arbeiten oder Haare schneiden, aber du findest so etwas langweilig?

Dich interessieren viel eher technische Dinge, was du auch schon im Technik-Unterricht bemerkt hast. Du hast Geschick für handwerkliche Tätigkeiten, baust gern etwas zusammen oder reparierst kaputte Dinge. Doch du bist dir nicht sicher, ob ein technischer Beruf wirklich etwas für dich ist? Deine Eltern sind nicht begeistert und deine Freunde ebenfalls, denn sie sind der Meinung, das ist nichts für ein Mädchen!

Eine Antwort auf deine Fragen könnte dir der Girls´ Day, der jährlich an unserer Schule durchgeführt wird, geben. An diesem Tag erhalten alle technisch interessierten Mädchen der 7. Klassen die Möglichkeit, in solche Berufe hineinzuschnuppern. Gemeinsam wird ein Betrieb in unserer Region besucht, der Geräte, Maschinen oder Teilstücke dafür produziert. Neben der Besichtigung der Produktionshallen erfahren die Mädchen durch weibliche Azubis, begleitet von ihren Ausbildern, eine Menge über Tätigkeiten und Anforderungen in ihren technischen Berufen wie z.B. Mechatronikerin oder Zerspanungsmechanikerin.

Wesentlich spannender ist jedoch der 2.Teil des Tages. Hier fertigt jede selbst, unterstützt durch die Lehrlinge, ein Werkstück an wie beispielsweise einen kleinen Roboter. An verschiedenen Stationen wird gebohrt, gemessen, verkabelt oder zusammengelötet bis zum Schluss der fertige Roboter entstanden ist.

Wichtig an diesem Tag ist jedoch neben dem Spaß an der Sache, dass jede Schülerin Einblick in das Berufsfeld Technik bekommt. Jetzt kann sie viel besser beurteilen, ob die Realität mit ihren Vorstellungen und Erwartungen übereinstimmt und sie tatsächlich einen solchen Beruf erlernen will.

 

Bilder vom Girls´ Day 2011:

girl1

girl2

girl3

girl4

girl5