Dein neuer Arbeitgeber sieht dein Bewerbungsfoto und entscheidet dann, ob er deine Bewerbung liest. Präsentiere dich also nicht mit einem einfachen Passfoto sondern mit einem professionellen Bewerbungsfoto. Ein Bewerbungsfoto ist ganz anders aufgebaut und hat im Normalfall die Maße 65mm x 45mm. Ein Profifotograf berät dich gerne; verlange von ihm also kein Passbild sondern ein Bewerbungsbild!

Merkmale eines Bewerbungsbildes:

  • Portraitaufnahme (gepflegte Haut, passende Frisur)
  • Hintergrund auf die Kleidung abgestimmt; guter Kontrast
  • passende Kleidung zum gewählten Beruf
  • Bild als Botschaft (Einsatzwille, Kompetenz, etc.)

Absolut unpassend:

  • biometrische Passbilder
  • Bilder aus Fotoautomaten
  • selbst ausgeschnittene Bilder von irgendwoher.

Wohin nun mit dem Bewerbungsbild?

  • Schreibe auf die Rückseite des Fotos deinen Namen (mit Folienstift)!
  • Klebe es dann mit Fotoklebeplättchen
    entweder auf das Deckblatt
    oder oben rechts auf den Lebenslauf!
  • Keine Büroklammern verwenden oder gar antackern!

bewerbfoto1 bewerbfoto2

bewerbfoto3 bewerbfoto4

Von einem Bewerber wurden jeweils zwei Fotos gemacht. Vergleiche die Fotos! Welches ist jeweils das bessere Foto? Warum?

Tipp: Lasse dich im Fotostudio gut in Szene setzen und gib dich nicht mit billigen oder unbrauchbaren Automatenfotos zufrieden. Qualität hat seinen Preis!

 

Nützliche Links/Adressen:

»Job oder Flop (Bewerbungsfoto)

Foto Rothbauer
Propsteistr.3
93413 Cham
(professionelle Bewerbungsfotos)